180 Jahre
Concordia Eichen
1842 gegründet - besteht unser Verein in diesem Jahr seit 180 Jahren.
180 Jahre
Concordia Eichen

1842 gegründet - besteht unser Verein in diesem Jahr seit 180 Jahren
.

Hirtengassenfest–heiß bis in die späte Nacht

Jahreshauptversammlung der Concordia am 24.Juni 2022 - wir kehren zur satzungsgemäßen Vorstandskonstellation zurück

Neuwahlen des Vorstandes standen an. Gewählt wurden:
Romy Nickel als 1.Vorsitzende (5. v.L.)
Sam Pfeifer als 2. Vorsitzender (6. v.L.)
Dorina Köhler als Kassiererin (2. v.L.)
Frank Beutler als Schriftführer (7. v.L.)
Dorit Kühnhausen als Beisitzerin (4. v.L.)
Stefanie Gerhardt als Beisitzerin (8. v.L.)
Harry Bischoff als Beisitzer (3. v.L.)
Wolfgang Wiegand als Beisitzer (1. v.L.)
Der Posten der/s Wirtschaftsausschussvorsitzende/n blieb leider unbesetzt.

.



Die Concordia hat einen neuen Chorleiter

Simon Zellmann studiert Schulmusik mit Schwerpunkt „Saxophon Populärmusik“ an der HfMDK und evangelische Religion an der Johann Wolfgang von Goethe-Universität in Frankfurt. In seiner schulischen Laufbahn engagierte er sich musikalisch an der Kreisrealschule und an den Beruflichen Schulen Gelnhausen in Schulorchestern/-chören, Big Bands und verschiedenen Combos. In dieser Zeit belegte er zahlreiche Lehrgänge der Landesmusikjugend, des Hessischen Musikverbandes und Sängerbundes sowie des Fachverbandes Deutscher Chorleiter und absolvierte mehrere Prüfungen. Seit frühester Kindheit ist Simon Zellmann mit zahlreichen Instrumenten wie Blockflöte, Klavier, Saxophon und Fagott, aber auch mit solistischem und chorischem Singen vertraut.
Erfahrungen mit Musiker*innen und Sänger*innen in jedem Alter sammelt Simon Zellmann an der HfMDK sowie durch seine Tätigkeiten als Orchester- und Chorleiter, Instrumentallehrer und Dozent, welchen er seit dem Jahr 2016 nachgeht.

.



“Chormusik spricht gezielt unsere Gefühle an, sie hat die Fähigkeit, selbst komplizierte Situationen in ganz einfache, verständliche Konzepte wie Liebe, Freundschaft, Angst oder Verlust umzuwandeln. Chorgesang erweitert unseren Horizont und hilft uns dabei, die Welt mit anderen Augen zu sehen.”