Die

Concordinis

Unsere Jüngsten

Wenn Margit Störkel und Alexandra Laubach freitagnachmittags Kinder zum Singen im Gemeindehaus begrüßen, steht die Freude an der eigenen Stimme und am gemeinsamen Gesang im Vordergrund. Seit einigen Jahren betreuen sie bereits unseren Kinderchor, der eigentlich aus mittlerweile zwei Chören besteht.
Die Concordinis, das sind die jüngeren Kinder ab 3 Jahre, beginnen um 16 Uhr mit ihrer Probe, und sie singen hauptsächlich Kinderlieder für alle Jahreszeiten und über alles, was das Leben von kleineren Kindern ausmacht. Besonders gerne werden hier Bewegungslieder gesungen, da dies den Kindern viel Spaß bringt und es auch eher ihrem Wesen entspricht. Die derzeit über 20 Kinder im Alter von 3 bis 9 Jahren treten mehrfach im Jahr bei den unterschiedlichsten Gelegenheiten auf. In diesem Jahr haben sie beispielsweise die Sportlerehrung der Stadt Nidderau musikalisch mit gestaltet.
Die Kinder, die aus dem Alter der Kinder- und Bewegungslieder heraus sind, starten dann um 16.45 Uhr mit ihrer Probe. Bei den Concorteenies steht natürlich ebenfalls der Spaß im Vordergrund, aber hier ist die Liedauswahl natürlich eine ganz andere. Von Filmmusiken bis Chart-Hits, von deutschen Schlagern bis englischen Pop-Songs, hier wird alles gesungen, was man ständig im Radio hören oder auch im Internet sehen kann. Hier wird auch der erste Schritt in Richtung Mehrstimmigkeit gemacht und somit die Grundlage geschaffen, später einmal in einem Jugend- oder Erwachsenenchor mitsingen zu können. Bei den Concorteenies singen derzeit bis zu 15 Kinder zwischen 10 und 14 Jahren. Der Übergang von den Jüngeren zu den Älteren erfolgt übergangslos und ist nicht an ein festes Alter gebunden.
Margit Störkel: „Obwohl es manchmal schon anstrengend ist, macht es uns beiden immer sehr viel Spaß, denn es gibt nichts Schöneres als einem mit Freude singenden Kind zuzuschauen.“
Wer jetzt neugierig geworden ist, kann gerne einmal freitags reinschnuppern, nach dem Motto „Ein jeder kann kommen, für jeden machen wir die Türen auf“.