Großes Fest auf dem Dorfplatz Eichen vor der Kirche

Sänger von „Concordia Eichen“ begehen ihr Hirtengassenfest

Großes Fest vor der Kirche

Von GEORGIA LORI

Die „Concordia Eichen“ steht seit 175 Jahren für Chorgesang in Eichen und Nidderau. Damit ist der Gesangverein einer der ältesten Vereine in der Region. Zu ihm gehören ein Männerchor und ein gemischter Chor. Mit den Kinderchören „Concordinis“ und „Concorteenies“ wird auch in der Kinder- und Jugendarbeit viel getan. Im Jubiläumsjahr stehen drei Veranstaltungen auf dem Programm des Vereins.

Der Sängerverein „Concordia Eichen“ feiert sein 175-jähriges Bestehen mit einem Jubiläumskonzert in der Kultur- und Sporthalle Heldenbergen.

 

Nidderau.

Der Auftakt war furios. Der Educatus Universitätschor „Krakau“ bestritt am 20. Mai mit der „Concordia Eichen“ das Jubiläumskonzert in der Kultur- und Sporthalle Heldenbergen. Der Chor steht unter der Leitung von Professor Adam Korzeniowski. Gemeinsam mit dem Männerchor und dem gemischten Chor der Concordia wurden den Gästen die Facetten und Möglichkeiten der heutigen Chormusik dargeboten.

Am heutigen Samstag und morgigen Sonntag findet das „Hirtengassenfest – einmal anders“ in der Gasse und am Sonntag auf dem Dorfplatz Eichen vor der Kirche statt. „Aus Anlass des Jubiläumsjahres erweitern wir das traditionelle Fest um zwei musikalische Höhepunkte in der evangelischen Kirche“, sagt Romy Nickel, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit.

Kulinarisches Angebot

Laut Romy Nickel wird das Fest am heutigen Samstag um 17 Uhr eröffnet. Seit vielen Jahren beliebt sei das kulinarische Angebot mit Sau am Spieß und die Cocktailbar. DJ Martin Schwerdhöfer wird von 19 Uhr an erwartet. Der Sonntag beginnt um 10.30 Uhr mit einem Frühschoppen, dem das Matinee-Singen in der Kirche folgt.

Die „Concordia Eichen“ gibt gemeinsam mit den Chören „Miss Harmony“, der „Sängervereinigung Windecken“, der „Chorgemeinschaft Kaichen“ und der „Pro Musica Karben“ ihre musikalische Visitenkarte ab. Für Jungen und Mädchen gibt es ein Kinderprogramm und von 15 Uhr an ein Kinderchorfestival in der Kirche mit vielen jungen Nachwuchssängern auf der Bühne.

Die beiden Kinderchöre singen unter Leitung von Margrit Störkel mit den Voca-Kids aus Büdingen, den Kinderchören der Sängervereinigung Windecken, des Volkschores Langenselbold, der Concordia Kesselstadt und der Sängervereinigung Oberrodenbach. Eine Andacht beendet das Programm. „Der Eintritt zum Hirtengassenfest und den Veranstaltungen in der Kirche ist frei“, sagt Nickel.

50 aktive Sänger

Der „Concordia Eichen“ gehören aktuell 50 Sänger an. Seit 2006 besteht ein gemischter Chor. Der Chor steht seit 1989 unter der Leitung von Hubert Reuter. Am 21. Oktober wird ein befreundeter Chor aus Stiefenhofen im Allgäu erwartet, so Nickel. Das Konzert wird im Saalbau Schmid in Eichen sein. Der Kontakt besteht seit den 1990er Jahren. Laut Nickel knüpft Reuter immer viele Kontakte zu ausländischen Chören während des Internationalen Chorfestivals in Spittal an der Trau, an dem er einmal jährlich teilnehme.

Übrigens: Die letzte Veranstaltung im Jubiläumsjahr geben die Chöre der Concordia am Samstag, 9. Dezember, mit einer Weihnachtsandacht in der Kirche in Eichen.